Elternbriefe

Alzey, Juli 2020

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

wir alle haben außergewöhnliche und anstrengende Wochen hinter uns. Die Corona-Pandemie hat uns vor Herausforderungen gestellt, die für uns neu und in dieser Form auch kaum voraussehbar waren. Umso glücklicher sind wir, dass wir das Schuljahr in geregelten Bahnen zu Ende bringen konnten, und vor allem darüber, dass wir aufgrund des umsichtigen Verhaltens aller Schülerinnen und Schüler und aller Kolleginnen und Kollegen keine positiven Corona-Befunde an unserer Schule hatten. Für ihren außergewöhnlichen Einsatz möchte ich dem Hausmeisterteam, den Reinigungskräften, unseren Sekretärinnen, den GTS-Kräften und dem gesamten Kollegium sehr herzlich danken!

Wie wir in den vergangenen Tagen in vielen abschließenden Besprechungen feststellen konnten, haben wir in den einzelnen Fächern auch fast unser übliches Unterrichtspensum geschafft und viele Schülerinnen und Schüler waren mit der Arbeit in den kleineren Lerngruppen sehr zufrieden – vielleicht könnte dies auch ein Anstoß für die Politik sein, durchaus in dieser Richtung weiterzudenken. Selbstverständlich werden wir nach den Sommerferien in den einzelnen Fächern da anschließen, wo die Schülerinnen und Schüler stehen, sodass sich niemand unter Druck gesetzt fühlen muss. Ein großer Dank geht in diesem Zusammenhang auch an die Kreisverwaltung Alzey-Worms, die uns bei der für das Homeschooling nötigen digitalen Ausstattung in außergewöhnlichem Maße unterstützt hat und weiter unterstützen wird.

Kreativ lösen konnten wir die Zeugnisausgabe für alle Klassen und Kurse und auch die Auszeichnungen für unsere Abiturientinnen und Abiturienten konnten wir in einer kleinen Feierstunde übergeben. Besonders freut uns, dass wir unsere neuen Schülerinnen und Schüler, die nach den Sommerferien bei uns beginnen werden, in sechs kleinen Aufnahmefeiern begrüßen konnten.

Die in „normalen“ Schuljahren im zweiten Halbjahr stattfindenden Veranstaltungen wie die Projektwoche, das Schulfest, die Sommerkonzerte, die Klassen-, Kurs- und Abenteuerfahrten, die Austausche und vieles mehr mussten leider ausfallen. Wir sind optimistisch und hoffen, dass vieles davon im kommenden Schuljahr wieder möglich sein wird. Wir werden allerdings auch nach den Sommerferien die Entwicklung im Auge behalten und auf entsprechende Veranstaltungen ebenso wie auf den AG-Betrieb mindestens bis zu den Herbstferien verzichten.

Von allergrößter Wichtigkeit bleibt daher auch weiterhin für uns alle das Einhalten der jeweils geltenden Hygieneregeln. Den aktuellen Plan dazu finden Sie hier.

Noch ein wichtiger Hinweis:
Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome aufweisen, melden Sie es bitte über das Sekretariat krank. Selbstverständlich müssen Sie die Schule auch schnellstmöglich informieren, falls in Ihrem engen familiären Umfeld ein positiver Corona-Befund auftreten sollte.

Am ersten Schultag beginnt der Unterricht regulär zur ersten Stunde. Ein Gottesdienst kann leider nicht stattfinden. Die neuen 5. Klässler erhalten ein eigenes Schreiben mit den für sie geltenden Terminen. Die Ganztagsschule startet am Mittwoch, dem 19. August 2020. Alle Schülerinnen und Schüler, die noch Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen haben, können diese zu Beginn des neuen Schuljahres zurückbringen.

Sobald es neue Informationen zum kommenden Schuljahr gibt, werden wir Sie auf der Homepage und über IServ darüber informieren. Aktuelle Schreiben des Ministeriums finden Sie hier.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine erholsame Zeit. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Dr. Ernst Schmitt
(Schulleiter)